so wie der Menschensohn nicht gekommen ist, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.
Mt 20,28

Wir bleiben eine Gebets- und Glaubensgemeinschaft

Grußwort von Henning Schützendorf, Vorsitzender des Presbyteriums und Dr. Rolf Theobold, stellvertretender Vorsitzender des Presbyteriums

Keine Gottesdienste - keine Kollekten. Bitte spenden Sie!

Wenn keine Gottesdienste in den Kirchen gefeiert werden können, bleiben auch die Klingelbeutel leer. Ein herber Verlust für die Projekte, denen das gesammelte Geld zukommen sollte. Hier helfen wir mit der Bitte um eine Überweisung auf die jeweiligen Konten, für BROT FÜR DIE WELT, zum Beispiel. Alle Angaben dazu finden Sie in unserem Infoblatt "ekip aktuell", das wir ab sofort online veröffentlichen unter EKIP - unsere Gemeinde (siehe oben). Spenden können Sie auch bequem über das Spendenportal der Bank für Kirche und Diakonie

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unser Gemeindeleben

Liebe Gemeindeglieder,die Ausbreitung der Corona-Virus-Infektion wirkt sich auch auf unser Gemeindeleben aus. Aufgrund behörderlicher Anordnung müssen wir

 

  • alle Veranstaltungen in unseren Kirchen und Gemeindezentren absagen. Das gilt für alle Konzerte, Proben, Gruppentreffen etc. Das gilt leider auch für Taufen, Aufnahmen in die Gemeinde und Hochzeiten.

     
  • Gottesdienste finden nicht statt. Wir laden herzlich dazu ein, unsere Online-Andachten einzuschalten.
     
  • Unsere Pfarrerin und Pfarrer sind telefonisch und per E-Mail nach wie vor erreichbar.
     
  • Kirchliche Beerdigungen finden nach Absprache und gemäß den behördlichen Vorgaben statt.

     

  • Unser Gemeindebüro ist telefonisch, per E-Mail, per Post und über das Kontaktformular erreichbar. Zurzeit ist leider kein Publikumsverkehr möglich.

 

Diese Regelungen gelten zunächst bis zum 19. April; wir informieren Sie hier jederzeit über neue Entwicklungen.

 

Darüber hinaus empfehlen wir die Hinweise des Gesundheitsamtes und des Robert-Koch-Institutes zu befolgen, das heißt

  • regelmäßiges Händewaschen mit Seife über mindestens 20 Sekunden (etwa 1 Vaterunser lang)
  • Halten Sie Abstand, mindestens 1,5 Meter. Mehr als zwei Menschen dürfen sich nicht versammeln, mit Ausnahme der eigenen Hausgemeinschaft, das macht es dem Virus schwerer, sich weiter zu verbreiten. Keine körpernahen Begrüßungsrituale, kein Händegeben.
  • Schützen Sie die Älteren und besuchen Sie sie nicht persönlich! Das ist hart, aber wichtig, denn Ältere gehören zur Risikogruppe und können sehr schwer erkranken und dran sterben. Rufen Sie Ihre älteren Angehörigen öfter an, schreiben Sie regelmäßig, E-Mails, Briefe, Chat-Nachrichten, kommunizieren Sie per Video-Botschaft, das können auch Ältere!
  • Bleiben Sie bitte nach Möglichkeit zu Hause!

Gottesdienste fallen aus!

Liebe Gemeindeglieder,

aufgrund behördlicher Anordnung schließen wir unsere Gemeindezentren und Kirchen. Alle Veranstaltungen sind vorerst bis zum 10. April (Karfreitag) abgesagt.

 

Dazu gehören auch alle Gottesdienste!

 

Darüber hinaus sind unsere Pfarrerin und die Pfarrer telefonisch erreichbar, Trauerfeiern findet nach Absprache statt.