Mit Posaunen und Trompeten - auch in Coronazeiten

und der Tuba und dem Horn .... unser Posaunenchor.

 

Roman Söntgerath hat den Posaunenchor nach dem Ausscheiden von Manfred Schulz, der den Posaunenchor 23 Jahre leitete, übernommen. Er will dieses wichtige Instrument der Kirchenmusik und musikalischen Gestaltung unseres Gemeindelebens weiter fördern und ausbauen. Dazu sucht er Verstärkung, bietet kostenlose Ausbildung und Leih-Instrumente an.

 

Nachdem die strengen Regelungen in der Corona-Schutzverordnung auch für Orchester und Chöre wieder etwas gelockert wurden, finden wieder Proben unserer Musikgruppen statt. Bitte melden Sie sich bei Roman Söntgerath, bevor Sie zu einer Probeprobe kommen. Selbstverständlich halten wir alle erforderlichen Schutzmaßnahmen und die Regelungen unseres Hygienekonzeptes ein. Bringen Sie bitte eine Mund-Nase-Bedeckung zur Probe mit und achten Sie auf die vorgeschriebenen Abstände zu anderen, nicht zu Ihrem Haushalt gehörenden Menschen. 

 

Der Posaunenchor probt mittwochs ab 19 Uhr im Kirchsaal unter der Lukaskirche, Mühlenstraße 4 in Porz.

Von 17 bis 19 Uhr werden Anfängerinnen und Anfänger an Posaune und Co. ausgebildet, Kinder ab 9 Jahre, aber auch Spätentschlossene.

 

Die Termine für Auftritte und Gottesdienstbegleitung unseres Posaunenchores finden sich im Gemeindekalender.

 

Wer sich in unserem Posaunenchor engagieren möchte, sein Kind ausbilden oder selber die Chance ergreifen möchte, ein Blechblasinstrument zu erlernen, wendet sich bitte an Roman Söntgerath, per E-Mail: posaunenchor[at]kirche-porz.de